Infektionsschutzkonzept für die Ulrichskirche Eberstadt 21. Mai 2020 1. Ausgehend von einem Mindestabstand von zwei Metern um einen Sitzplatz in der Kirche/dem Gottesdienstraum wird eine Personenhöchstzahl von 40 Personen festgesetzt – mit Empore 55 Personen. 2. Beim Betreten und beim Verlassen der Kirche besteht Maskenpflicht. Am Sitzplatz kann die Maske während des Gottesdienstes abgenommen werden. 3. Die belegbaren Sitzplätze sind durch eine Spruchkarte (darf gerne mitgenommen werden) gekennzeichnet. 4. Zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten wird eine Anwesenheitsliste wird am Eingang geführt. Diese wird in einem Umschlag verwahrt und nach vier Wochen, wenn keine Infektion bekannt geworden ist, vernichtet. 5. Der Einlass wird durch eine Ordnerin bzw. einen Ordner. 6. Den Ordnungsdienst nehmen wahr: Schriftlesende und Opferzählende 7. Der Ordnungsdienst sorgt wie folgt dafür, dass nur Personen, die in einem Haushalt zusammenleben, den Mindestabstand von zwei Metern unterschreiten können: Kontrolle und gegebenenfalls Hinweis. 8. Um einen geordneten Ausgang zu gewährleisten wird auf die Art und Weise des Verlassens der Kirche im Rahmen der Bekanntgaben hingewiesen. Die Besucher im vorderen Bereich sind aufgefordert die Kirche über das Süd- bzw. Nordportal zu verlassen. 9. Desinfektionsmittel stehen bereit und zwar am Haupteingang. 10. Türen, Bänke, Stühle und andere Kontaktflächen werden vor dem nächsten Gottesdienst desinfiziert. 11. Auf Singen während des Gottesdienstes wird verzichtet. Die Gesangbücher sind weggeräumt. 12. Die Toiletten bleiben geschlossen. 13. Musikalische Solisten wird der Platz unter der Kanzel zugewiesen. 14. Diensthabende Pfarrerin / diensthabender Pfarrer ist am 10. Mai 2020 Pfarrer Bernd Burgmaier. 15. Das Rundschreiben des Oberkirchenrats vom 30. April 2020 (AZ 50.10-03-V14 1.1) und die Hygienehinweise für Gottesdienste sind beigefügt und Grundlage dieses Konzepts.